Blick auf den sommerlichen Salzweiher
Blick auf den sommerlichen Salzweiher

TERMINE

Montag, 1. Mai 2017, 09:00 Uhr: Anangeln Salzweiher

Samstag, 13. Mai, 10:00 Uhr: Bau von Insektenhotels in der Werkstatt der Hammermanns in Bornheim , Details folgen rechtzeitig per e-Mail

Donnerstag, 18. Mai 2017, 09:00 Uhr: PKS-Angeln (mit der Abschlussklasse der Paul-Krämer-Schule), Nettersheim 

Samstag, 10. Juni 2017, 11:00 Uhr: Arbeitseinsatz Salzweiher

Der Kalender für 2017 steht ab sofort im Mitgliederbereich zum Download bereit.

Die Angelpapiere können dieses Jahr nach telefonischer Vereinbarung bei der Geschäftsstelle abgeholt werden. Sie liegen nicht in der Apotheke aus. Tel. 0157 5221 2679

Neues aus dem Verein

Erfolgreicher Saisonauftakt in Untermaubach

Untermaubach, 2. April 2017. - Der Frühling ist gekommen - So zumindest fühlte es sich bei unserem Forellenangeln an. Strahlend blauer Himmel und Temperaturen um 18 Grad ermöglichten einen tollen Angeltag. Und so konnten die 17 erschienenen Angler auch reichlich Beute machen. Mit fünf Fischen wurde im Durchschnitt gut gefangen, keiner blieb Schneider und alle erlebten einen tollen Angeltag.

Der Salzweiher ist fertig für die Saison

Frechen, 18. Februar 2017. - Bei angenehmen Temperaturen und ein wenig Sonnenschein, fand der erste Arbeitseinsatz des Jahres statt. Der Salzweiher selbst war noch zugefroren. Während die Frechener Amphibienfreunde zeitgleich den Krötenzaun aufbauten und die Geocacher bereits einiges an Müll gesammelt hatten, stellten wir eine einwandfreie Zuwegung unserer Angelplätze sicher. Mit elf erschienen Vereinsmitgliedern - Fotograf M. Winkens und R. Müller fehlen auf dem Foto -  war der erste Arbeitseinsatz gut besucht.

Rückblick auf  die Jahreshauptversammlung 2017

Frechen, 27. Januar 2017. - Die diesjährige Jahreshauptversammlung unseres Vereins fand wieder in der Gaststätte Urstoff in Frechen statt. Mit 24 Teilnehmern war die Veranstaltung sehr gut besucht. Der Verein zählt aktuell genau 50 Mitglieder, davon 30 Aktive und 20 Inaktive. Vorsitzender Klaus Henle begrüßte die Erschienenen und gemeinsam wurde in einer Schweigeminute der Verstorbenen gedacht. Zwei neue inaktive Mitglieder und drei neue aktive Mitglieder stellten sich zu Beginn der Versammlung vor. Den wieder mit viel Esprit und Elan und der einen oder anderen humoristischen Note vorgetragenen Berichten der Vorstandsmitglieder folgten die Vorstandsneuwahlen.
Wahlleiter Uli Müngersdorf leitete die Versammlung wieder routiniert durch die Wahlprozedur. Der alte Vorstand ist der neue Vorstand, alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig bei eigener Enthaltung in Ihren Ämtern bestätigt, ebenso wie die Kassenprüfer.

Nach dem wieder einmal hervorragenden kölschen Imbiss vom Urstoff-Team, wurde der Budgetplan für 2017 einstimmig genehmigt.

Es folgte die Ehrung von Marcel Winkens für 10jährige Mitgliedschaft.
Anschließend folgte der Höhepunkt der Versammlung, die Ehrung des Angelkönigs. Uli Müngersdorf, der neue Angelkönig, nahm den Pokal und die Urkunde sowie die gesamte Bürde der neuen Verantwortung gerne entgegen.

König Uli der Erste - Langjähriger erster Vorsitzender wird Angelkönig

6. November 2016. - Mit 9 Vereinsmitgliedern und 3 Gästen fand das diesjährige Königsangeln am Forellenteich in Untermaubach statt. Es pfiff ein kalter Wind aus Nordost, aber insgesamt meinte Petrus es gut mit den Angeljüngern, denn es blieb trocken und die Sonne kam oft durch.

 

Die Forellen waren an diesem Sonntag einigermaßen vorsichtig, so daß insgesamt nur 55 Stück gelandet werden konnten, von etwa 80 eingesetzten Fischen.

 

Ulrich Müngersdorf - Vorsitzender des ASV Habbelrath von 1983 bis 1992- konnte sich mit 9 gefangenen Forellen an die Spitze der Fänger stellen und wurde verdient König, nachdem er bereits im letzten Jahr Zweiter wurde und auch in den Jahren davor immer in den oberen Rängen mitfischte. Die Freude beim neugebackenen König war groß, wenngleich mit der Ehre große Erwartungen hinsichtlich des Umtrunks vom 2. Vorsitzenden geäußert wurden. Naja, wir wollen doch alle auf unseren neuen König anstossen :-). 

 

Die gefangenen Fische dieses Hegefischens ohne weiterführenden Charakter, wie es im Amtsdeutsch so schön heißt, wurden wie immer unter allen aufgeteilt. Jeder Angler erhielt 4-5 Forellen, die in der Pfanne, gegrillt oder geräuchert sicherlich noch viel Freude bereiten werden.

Laues Abangeln

9. Oktober 2016. - Zum diesjährigen Abangeln an der Erft durfte Gewässerwart Peter Krings - neben sich selbst - noch Andreas Meyer als weiteren Angler begrüßen. Am Wetter kann die müde Beteiligung eigentlich nicht gelegen haben, das war ganz ansprechend und präsentierte sich bei etwa 13 Grad im besten goldenen Oktoberglanz. Schade, aber es wird scheinbar immer schwieriger, die Mitglieder für Veranstaltungen und gemeinsame Angeln zu begeistern. Hoffen wir, dass das Interesse am Königsangeln in Untermaubach größer ist.

Spätsommer - Sonne - Brauhaustour

24. September 2016. - Am letzten September-Wochenende lud der Verein zum Sommerfest. Dieses Mal ging es in die große Stadt. Man traf sich in Köln beim Dom und nahm gemeinsam an einer Brauhausführung teil. 
Petrus meinte es gut mit den Anglern und Ihren Partnern und so gab es bei sonnigem Wetter humorvolle Einblicke in Kölns Geschichte und die lokale Braukunst. Da die Verkostung nicht zu kurz kommen durfte, wurde das ein oder andere Kölsch in den verschiedenen Brauhäusern probiert, bevor man in der Malzmühle, bei deftiger Brauhausküche, den Tag gemütlich ausklingen ließ.

Kleine Augen, kleine Fische - Nachtangeln war trotzdem spannend

Samstag, 27. August 2016, Wetter in Habbelrath wie in der Waschküche: 27 Grad und eine irre Luftfeuchtigkeit. Und trotzdem waren 10 Angler am Start, die sich gerne dem Vergnügen eines Blicks auf den Knicklicht-Schwimmer oder dem Piepen des elektronischen Bissanzeigers hingeben wollten. Leider war die Ausbeute eher mager, ausser ein paar kleinen Rotaugen und Barschen ging nichts an den Haken. war vielleicht das Gewitter mit Hagel und Starkregen schuld, das den FLossenträgern das Maul wie vernagelt war?

Wegen mangelnder Action wurden dann auch recht frühzeitig bei den meisten Teilnehmern die Augen klein. Um Mitternacht war das Angeln beendet, und trotzdem hat Nachtangeln immer wieder seinen eigenen Reiz.

Eindrücke vom Forellenangeln in Nettersheim Engelgau vom 10.04.2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.asv-habbelrath.de