Blick auf den sommerlichen Salzweiher
Blick auf den sommerlichen Salzweiher

TERMINE 2017

 

 

Liebe Vereinskollegen, mit dem Abangeln vom 5. November endete offiziell die Angelsaison 2017. Für dieses Jahr gibt es nur noch einen Termin:

 

 

Freitag 15. Dezember: Letzter Termin
Abgabe Angelpapiere

 

 

 

 

Bild: Dreizehn der fünfzehn Teilnehmer beim Arbeitseinsatz im Juni 2017

Besucher seit 12.06.2017

Neues aus dem Verein

Königlich: Toni Pohl ist neuer Angelkönig

Untermaubach, 5. November 2017. - Kalt war es geworden, zum diesjährigen Königsangeln. Waren tags zuvor die Temperaturen noch zweistellig, so fanden wir uns am Sonntagmorgen im schattigen einstelligen Bereich am Wasser wieder.

Bis auf den Vorjahreskönig waren alle Teilnehmer des diesjährigen Abangelns erfolgreich, vermutlich fischte König Uli ohne Haken, sicher ist sicher ;-) Die Nase vorn hatte Toni Pohl, der so der neue Angelkönig wird. Herzlichen Glückwunsch und wir freuen uns auf die Königsrunde bei der Jahreshauptversammlung.

Insektenhotels am Salzweiher aufgestellt

Habbelrath, 10. Juni 2017. - Bei bestem Wetter trafen sich 15 Vereinsmitglieder zum Arbeitseinsatz am Salzweiher. Hauptaufgabe war dieses Mal der Aufbau und die Befüllung der drei selbst gebauten Insektenhotels. Die Insektenhotels sollen in erster Linie Insekten beherbergen, in zweiter Linie sollen sie aber auch Fischen, Vögeln und Amphibien helfen,am Salzweiher ausreichend Nahrung zu finden.  Neben dem Aufbau der Insektenhotels wurden die Angelplätze instand gesetzt und Unrat vom Gewässer entfernt, der von der Stadt abgeholt wird.

Ein toller Tag in Engelgau - Angeln mit der Paul-Kraemer-Schule geht in die 38. Runde

Nettersheim-Engelgau, 18. Mai 2017. - Nach dem heißesten Tag des Jahrs versprach die Wettervorhersage nicht viel Gutes: Schauer mit Starkregen und Hagel, teilweise Gewitter. Kein Wetter für einen Angelausflug. Und Gott sei Dank hatte Petrus ein Einsehen, bis auf einen stärkeren Schauer blieben Angler und Schüler auch bei der 38. Auflage dieser inklusiven Veranstaltung trocken. Sieben Schüler der Paul-Krämer-Schule wurden von den 15 Teilnehmern des Angelverein Habbelraths begrüßt und man angelte in Teams aus Schülern und Anglern auf die Forellen der Eifel. Es wurde reichlich Fisch gefangen und nach der anstrengenden Angelei stärkten sich alle bei Bockwurst und Kartoffelsalat. Bei der anschließenden Ehrung der erfolgreichsten Teams gab es neben Preisen für die Schüler auch ein wunderschönes Geschenk von den Schülern, nämlich ein Holzschild mit dem Emblem des ASV Habbelrath, das vielleicht demnächst unser Vereinslokal schmücken wird.

Ein besonderer Dank an alle Helfer, Betreuer und Vereinsmitglieder, die diese Veranstaltung immer wieder möglich machen.

Angelverein baut Insektenhotels

Bornheim-Sechtem, 13. Mai 2017. - Was kann man als Angler unternehmen, um Fischen und Amphibien, aber auch Vögeln und Kleintieren, am Salzweiher den Lebensraum zu verbessern? Nun, da wäre es zum Beispiel möglich, stets für ausreichend Nahrung zu sorgen. Zum Beispiel durch ein gutes Insektenaufkommen.Insektenhotels, gefüllt mit verschiedenen Materialien, wie holz, Tannenzapfen, Steinen, und Reisig, in denen die Tierchen Unterschlupf und Brutmöglichkeiten finden, sind dafür ideal und diese Insektenhotels lassen sich ähnlich wie Regale selbst bauen. Leider sind die im Handel erhältlichen Exemplare oft sehr klein.

Wie gut, dass wir mit den Brüdern Hammermann, erfahrene Profis in den Reihen unseres Vereins haben. Unter fachkundiger Anleitung bauten Senioren und Jugendliche gemeinsam drei ausreichend große Hotels zusammen, die nun im Rahmen des nächsten Arbeitseinsatzes aufgestellt werden sollen. Es wurde gesägt, gebohrt, geleimt und gehämmert, was das Zeug hielt und allen Teilnhemern hat der Bau viel Freude gemacht.

Den Brüdern Hammermann gilt unser Dank für die perfekte Vorbereitung, Organisation  und Verköstigung. Allen Teilnehmern ein Dank für das Engagement.  

Bürgermeisterin Susanne Stupp besucht den ASV am Salzweiher zum Anangeln und zur Eröffnung der Hechtsaison am 1. Mai

Frechen, 1. Mai 2017. -  Anangeln am Salzweiher, Beginn der Hechtsaison. 7 Angler trafen sich trotz Nieselwetters, das zwar für die Veranstaltung nicht so gut, für die Fänge aber eher förderlich sein sollte.
Hoher Besuch hatte sich zur Veranstaltung angekündigt. Frechens Bürgermeisterin Susanne Stupp war der Einladung des Vorstands gefolgt und hatte sich Zeit genommen, den Salzweiher und den Angelverein kennenzulernen. Marcel Winkens, Oliver Rogge und Wolfgang Hänel erläuterten Frau Stupp, welche Fischarten im Salzweiher leben, was der Verein an Hege- und Pflege-Maßnahmen übernimmt und wie die Pacht des Salzweihers seinerzeit zustande kam. Frau Stupp war sehr interessiert und sichtlich begeistert von unserem Weiher, der obwohl so nah an der Straße, doch so versteckt liegt. Und auch ein Hecht konnte auf die Schuppen gelegt werden, zwar leider erst, als Frau Stupp weg war, aber zumindest hat die Hechtsaison einen erfolgreichen Auftakt gefunden.

Beim Angeln mit der Paul-Krämer-Schule wird Frau Stupp uns auch in Nettersheim-Engelgau besuchen, worüber wir uns sehr freuen. Wer weiß, vielleicht haben wir ja demnächst mehr als eine Anglerin im Verein :-).

Erfolgreicher Saisonauftakt in Untermaubach

Untermaubach, 2. April 2017. - Der Frühling ist gekommen - So zumindest fühlte es sich bei unserem Forellenangeln an. Strahlend blauer Himmel und Temperaturen um 18 Grad ermöglichten einen tollen Angeltag. Und so konnten die 17 erschienenen Angler auch reichlich Beute machen. Mit fünf Fischen wurde im Durchschnitt gut gefangen, keiner blieb Schneider und alle erlebten einen tollen Angeltag.

Der Salzweiher ist fertig für die Saison

Frechen, 18. Februar 2017. - Bei angenehmen Temperaturen und ein wenig Sonnenschein, fand der erste Arbeitseinsatz des Jahres statt. Der Salzweiher selbst war noch zugefroren. Während die Frechener Amphibienfreunde zeitgleich den Krötenzaun aufbauten und die Geocacher bereits einiges an Müll gesammelt hatten, stellten wir eine einwandfreie Zuwegung unserer Angelplätze sicher. Mit elf erschienen Vereinsmitgliedern - Fotograf M. Winkens und R. Müller fehlen auf dem Foto -  war der erste Arbeitseinsatz gut besucht.

Rückblick auf  die Jahreshauptversammlung 2017

Frechen, 27. Januar 2017. - Die diesjährige Jahreshauptversammlung unseres Vereins fand wieder in der Gaststätte Urstoff in Frechen statt. Mit 24 Teilnehmern war die Veranstaltung sehr gut besucht. Der Verein zählt aktuell genau 50 Mitglieder, davon 30 Aktive und 20 Inaktive. Vorsitzender Klaus Henle begrüßte die Erschienenen und gemeinsam wurde in einer Schweigeminute der Verstorbenen gedacht. Zwei neue inaktive Mitglieder und drei neue aktive Mitglieder stellten sich zu Beginn der Versammlung vor. Den wieder mit viel Esprit und Elan und der einen oder anderen humoristischen Note vorgetragenen Berichten der Vorstandsmitglieder folgten die Vorstandsneuwahlen.
Wahlleiter Uli Müngersdorf leitete die Versammlung wieder routiniert durch die Wahlprozedur. Der alte Vorstand ist der neue Vorstand, alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig bei eigener Enthaltung in Ihren Ämtern bestätigt, ebenso wie die Kassenprüfer.

Nach dem wieder einmal hervorragenden kölschen Imbiss vom Urstoff-Team, wurde der Budgetplan für 2017 einstimmig genehmigt.

Es folgte die Ehrung von Marcel Winkens für 10jährige Mitgliedschaft.
Anschließend folgte der Höhepunkt der Versammlung, die Ehrung des Angelkönigs. Uli Müngersdorf, der neue Angelkönig, nahm den Pokal und die Urkunde sowie die gesamte Bürde der neuen Verantwortung gerne entgegen.

König Uli der Erste - Langjähriger erster Vorsitzender wird Angelkönig

6. November 2016. - Mit 9 Vereinsmitgliedern und 3 Gästen fand das diesjährige Königsangeln am Forellenteich in Untermaubach statt. Es pfiff ein kalter Wind aus Nordost, aber insgesamt meinte Petrus es gut mit den Angeljüngern, denn es blieb trocken und die Sonne kam oft durch.

 

Die Forellen waren an diesem Sonntag einigermaßen vorsichtig, so daß insgesamt nur 55 Stück gelandet werden konnten, von etwa 80 eingesetzten Fischen.

 

Ulrich Müngersdorf - Vorsitzender des ASV Habbelrath von 1983 bis 1992- konnte sich mit 9 gefangenen Forellen an die Spitze der Fänger stellen und wurde verdient König, nachdem er bereits im letzten Jahr Zweiter wurde und auch in den Jahren davor immer in den oberen Rängen mitfischte. Die Freude beim neugebackenen König war groß, wenngleich mit der Ehre große Erwartungen hinsichtlich des Umtrunks vom 2. Vorsitzenden geäußert wurden. Naja, wir wollen doch alle auf unseren neuen König anstossen :-). 

 

Die gefangenen Fische dieses Hegefischens ohne weiterführenden Charakter, wie es im Amtsdeutsch so schön heißt, wurden wie immer unter allen aufgeteilt. Jeder Angler erhielt 4-5 Forellen, die in der Pfanne, gegrillt oder geräuchert sicherlich noch viel Freude bereiten werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.asv-habbelrath.de